4. September 2011

Äpfel, Luxus-Zwiebeln und Staudenmarkt

Gestern war ich auf dem Staudenmarkt im Botanischen Garten, hauptsächlich um Äpfel aus dem alten Garten bestimmen zu lassen. Leider hatte der Pomologe noch keine Antwort für mich, ich werde später ausführlich berichten.

Da so ein Markt immer sehr gefährlich für mich ist, hatte ich das Budget diesmal auf 50,-€ begrenzt.
Viel habe ich nicht dafür bekommen:


Zwei Pflanzen und vier Zwiebeln plus Eintritt! Na gut, 5,- € sind übrig geblieben, aber ich habe einen echt  teuren Pflanzen-Geschmack, mannomann! Alleine die große Zwiebel hat 12,-€ gekostet...!!!

Allerdings scheint es, als ob die Preise auf dem Staudenmarkt ganz schön gesalzen sind. Eben habe ich mal kurz gegoogelt und die Luxus-Zwiebel namens Fritillaria persica "Ivory Bells" schon für 7,-€  gefunden, tja, immer noch teuer, aber doch ein  großer Unterschied!

Normalerweise bestelle ich Pflanzen und Zwiebeln und lasse sie mir zuschicken.
Fast alle Stauden in meinem Garten sind von Gaissmayer aus dem Allgäu. Die kommen auch immer als Austeller zum Staudenmarkt, man kann ihre tollen Pflanzen aber auch ganz bequem von zu Hause aus bestellen, in ihrem wunderbaren e-shop, wie ich es immer tue. Alle Stauden sind bis jetzt, dank guter Verpackung, heil hier angekommen!


Außerdem sind es Bioland-Pflanzen, auch wichtig.
Sie haben eine wirklich sehr informative Seite und immer tolle Anregungen für die Zusammenstellung und Gestaltung des Gartens, ich kann Gaissmayer wirklich nur empfehlen!


Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Also mich haben die Preise am Staudenmarkt im Botanischen Garten Graz auch ziemlich geschreckt, muss ich ganz ehrlich zugeben. Ich habe mir deswegen damals nur eine Pflanze gekauft und die fand ich überteuert.

lg kathrin

rosalie+gesine hat gesagt…

Ja, schon komisch! Und voll ist es auch immer, eigentlich sollte man da gar nicht mehr hingehen ;-)
Dieser Vorsatz hält leider immer nur ein halbes Jahr an, dann gibt es bestimmt einen Grund, zum nächsten Staudenmarkt gehen zu müssen ;-O
LG
Gesine

Annette hat gesagt…

Ja wer hat der kann... ;-( Ich habe mich bald auf den Hintern gesetzt als ich für meine Freundin zwei mickrige Sternendolden kaufen und 12 Euro zahlen sollte. Man zahlt beim Staudenmarkt wahrscheinlich die Standgebühren mit... Aber schön ist es trotzdem immer wieder. Wenn du aus Berlin kommst solltest du dir mal die Foerster Staudengärtnerei in Potsdam anschauen. Die ist echt der Hammer, da kannst du anfassen, musst nicht Porto zahlen und kannst dir noch den wunderbaren Garten von Karl Foerster ansehen. Genial! Schau mal auf meinem Blog bei den Labels nach Karl Foerster.... aber vielleicht kennst du die Gärtnerei ja auch schon... ich kauf übrigens auch und trotzdem noch bei Gaissmayer;-) Liebe Grüße Annette mit der 12 Euro Iris vom Staudenmarkt ;-)

rosalie+gesine hat gesagt…

Liebe Annette,
klar kenn ich die Gärtnerei Foerster! Ist ja vom ollen Foerster, DEM Staudengärtner der alten DDR, wenn ich recht erinnere!
Ich war aber erst einmal da, wir haben doch kein Auto...
Deshalb bestell ich gerne, es wird nach Hause geliefert und ich kann alles nach und nach in den Garten bringen!

Immerhin sind wir keine Leberblümchen-Sammler, dann müssten wir uns in ganz anderen Preiskategorien bewegen ;-)
LG
Gesine

gardenwalkgardentalk.com hat gesagt…

Boy did I have a hard time reading this post. The translation was terrible and I tried reading in German which was only slightly better. Anyway, I am not good with budgeting but do love to shop the plant markets.

rosalie+gesine hat gesagt…

HEHEHE!!!
I just used the translator and , yes, very funny and terrible!
"Mannomann", for example, means "jeepers creepers" but the translator did not know! Maybe the more nonstandard one wrote, the more nonsense you can read!

Annette hat gesagt…

Kein Auto? Genial! Das kann ich mir gar nicht vorstellen...;-) Respekt! LG Annette

Ina hat gesagt…

Liebe Gesine,

gestern kam das Brieflein von Dir an, ich hab mich sehr gefreut, so niedlich verpackt und die kleine Häkelblume, wirklich schön. Danke vielmals.

rosalie+gesine hat gesagt…

@Annette:
In Berlin KEIN Auto zu haben ist eigentlich kein Verzicht, im Gegenteil, der Verkehr hier nervt, da fahren wir lieber mit den Öffentlichen und dem Rad! So bleibt auch mehr Geld für teure Blümchen! ;-)

@Ina:
Nichts zu Danken, es war mir eine Freude!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...