1. August 2016

Gesine ist mobil!

Ich besitze kein Auto. Habe noch nie eines besessen. Aber seit einiger Zeit habe ich mein ultimatives Fortbewegungsmittel gefunden, dass ich euch heute vorstellen will:

mein Lastenfahrrad!

Christiania Bikes, Lastenrad, Shiba Inu, Hund

 Ich liebe es und Siri liebt es auch, wie ihr sehen könnt. Es ist ein Christiana Bike mit "Short Box".


Christiania Bikes, Lastenrad, Shiba Inu,


Christiania Bikes, Lastenrad, Shiba Inu, Hund

Das schöne ist, dass ich damit direkt alles direkt in den Garten fahren kann. Auch schwere Sachen. Die mussten vorher immer ca. 500 m durch die Kolonie geschleppt werden, denn die Strasse ist so weit entfernt und der Weg mit einer Schranke versperrt.

Nun fahre ich elegant mit Blumenerde/Kübelpflanzen/Getränkekästen mitten in den Garten und vor das Haus und gut is! Ausserdem macht es mir total Spaß mit dem Bike zu fahren: es ist wirklich schnell aber es ermöglicht einem auch, im Schneckentempo zu fahren ohne umzukippen.

Siri kann also wunderbar nebenher trippeln und auch mal hier und da stehen bleiben, schnüffeln oder pinkeln und ich fall nicht um sondern bleibe einfach entspannt im Sattel sitzen und warte ab! Und wenn die Maus genug hat springt sie auf Kommando einfach ins Rad und ich kann in die Pedale treten und bin in nullkommanix im Garten.

Damit sie besser hinein und heraus springen kann habe ich ein Stück Heizungsrohr-Isolations-Dings aus dem Baumarkt über den vorderen Rand der Box geklebt. Der verhindert ausserdem, das sich die Hundine die Schnauze anschlägt, wenn wir so dahin radeln.

Christiania Bikes, Lastenrad, Shiba Inu, Hund


Christiania Bikes,
So fährt Siri am liebsten mit: Schnauze voraus!


Christiania Bikes, Lastenrad, Shiba Inu, Hund

Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Da hat Siri ja einen Menge gelernt, ich erinnere mich noch an ihre Anschaffung. In Berlin radzufahren und dann noch mit Hundi, stelle ich mir allerdings nicht gerade stressfrei vor.Ich habe mir inzwischen ein E-Bike angeschafft, Sammy ist ein fantastischer Radbegleiter, der beste von allen Hunde , die ich hatte; aber durch die Stadt reicht es mir schon, auf mich alleine aufzupassen.
Vor den Sommerferien bin ich mal die 35 km mit dem Fahrrad gefahren..,.das war sehr nervig, vor allem in Mitte.
Das Lastenfahrrad ist der Knaller, sollte ich mal meiner Freundin zeigen, die einen Garten hat und immer mit Auto fährt, wenn sie etwas transportieren muss.

LG
Sisah

Gesine Seepferd hat gesagt…

Liebe Sisah,
ich fahre eigentlich auch nicht gerne Rad in Berlin. Und Siris Qualitäten als Radbegleiterin sind auch noch ausbaufähig ;-)

Mit dem Lastenfahrrad fühle ich mich aber ziemlich sicher. Es ist ja ein Dreirad und kann nicht kippen. Mittlerweile fühlt es sich richtig gut an, am ersten Tag bin ich aber fast in ein parkendes Auto gefahren, da die Lenkung anders funktioniert als beim normalen Rad!

Einen schönen Sonntag,
herzlichst,
Gesine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...